Betriebsfaktor/Getriebebeiwert

 

Der Betriebsfaktor (fs) ist ein Sicherheitsfaktor für die Getriebe, der die Betriebsbedingungen des Antriebs beschreibt. ''fs =1'' steht für gleichförmige Belastungen, 8 Stunden pro Tag und bis zu 100 Schaltungen pro Stunde. Der Betriebsfaktor ist abhängig von:


- Betriebsdauer

- Belastungsart

- Schalthäufigkeit
- Antriebsart
- anderen Faktoren

Um den richtigen Betriebsfaktor zu bestimmen:
1. Betriebsdauer der angetriebenen Maschine bestimmen.
2. Belastungsart der angetriebenen Maschine auswählen.
U - gleichförmige Belastung
M - ungleichförmige Belastung
H - stark ungleichförmige Belast.
3. Schalthäufigkeit bestimmen.
4. Nach Bestimmung der oben angegebene Werte können die Betriebsfaktoren von der unten
stehenden Tabelle abgelesen werden.

diagramm

Wir bieten Ihnen verschiedene Getriebemotoren an, z.B. Schneckengetriebe / Stirnradgetriebe / Kegelstirnradgetriebe / Planetengetriebe, Flachgetriebe. Generell empfehlen wir bei Getriebemotoren den Betriebsfaktor von kleiner als 1 nur im Ausnahmefall einzusetzen.

Zuletzt angesehen