Informationen zu Getriebemotoren

Betriebsfaktor

Der Betriebsfaktor (fs) ist ein Sicherheitsfaktor für die Getriebe, der die Betriebsbedingungen des Antriebs beschreibt. ''fs =1'' steht für gleichförmige Belastungen, 8 Stunden pro Tag und bis zu 100 Schaltungen pro Stunde. Der Betriebsfaktor ist abhängig von:


- Betriebsdauer

- Belastungsart

- Schalthäufigkeit
- Antriebsart
- anderen Faktoren

Um den richtigen Betriebsfaktor zu bestimmen:
1. Betriebsdauer der angetriebenen Maschine bestimmen.
2. Belastungsart der angetriebenen Maschine auswählen.
U - gleichförmige Belastung
M - ungleichförmige Belastung
H - stark ungleichförmige Belast.
3. Schalthäufigkeit bestimmen.
4. Nach Bestimmung der oben angegebene Werte können die Betriebsfaktoren von der unten
stehenden Tabelle abgelesen werden.

diagramm

Getriebemotoren werden eingesetzt, um eine Antriebswelle anzutreiben. Getriebemotoren werden in Fahrzeugen genutzt, aber auch als Antriebsmotoren in vielen technischen Bereichen benötigt. Getriebemotoren bestehen, wie es der Name sagt, aus einem Getriebe und einem Motor. Getriebemotoren unterscheiden sich hauptsächlich in der Art des Antriebs, nämlich ob diese durch einen Drehantrieb oder Schwenkantrieb betrieben werden. Hier bieten wir Ihnen verschiedene Getriebemotoren an, z.B. das Schneckengetriebe / den Schneckengetriebemotor und das Stirnradgetriebe / den Stirnradgetriebemotor.

Zuletzt angesehen